Selbsthilfegruppe Tinnitus Berlin

Aktuelles

Jahresausblick

Auch im Jahr 2018 wollen wir in unseren monatlichen Treffs Therapien thematisieren, die uns als Tinnitusbetroffene besonders interessieren und die zur Linderung des Leidens beitragen können.. Im Arbeitsplan (auf der nächsten Seite) werden wir Sie rechtzeitig dazu informieren.

 

 

Vorschau

· Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am  04.Dezember 2018 im Restaurant „Porta Nova“ am Robert-Koch-Platz in 10115 Berlin statt. Wir treffen uns hier um 18 Uhr.

 

 

Unser Besuch im Grimm-Zentrum der HU Berlin am 10.11.2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein moderner Neubau vereint seit 2009 die Bibliotheks-Bestände der Berliner Humboldt-Universität. Die Bibliothek wurde nach den Sprachwissenschaftlern und Volkskundler Jacob und Wilhelm Grimm benannt. Sie gelten auch als Gründungsväter der Germanistik. Mit einer Führung konnten wir das markante Gebäude besichtigen. Sowohl vom Buchbestand als auch vom Computer- und Medienservice  bietet es den Studenten nicht nur der HU beste Bedingungen. Beeindruckt waren wir besonders vom 70 m langen Lesesaal. Natürlich sind alle 1200 Arbeitsplätze digitalisiert, was bei manchen wehmütige Erinnerungen an die eigene Studienzeit hervorrief. Nach fast zwei Stunden verließen wir um einiges klüger diesen „Wissenschaft-Tempel“ und bedankten uns abschließend bei der Bibliotheks-Mitarbeiterin für die kompetente Führung und für die Geduld, mit der sie unsere vielen Fragen beantwortet hat.

 

 

Unsere 82. Wanderung am 06.10.2018 zum Park Babelsberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur letzten Wanderung in diesem Jahr zum Schloss- und Garten Babelsberg trafen wir uns am 6. Oktober  um 10:00 Uhr am S-Bhf. Wannsee. Mit dem Bus 316 fuhren wir bis zum Schloss Glienicke, dem Ausgangspunkt der Tagestour. Bei angenehmen 24 Grad Plus, dazu den ganzen Tag Sonne, zeigte sich der Oktober von seiner besten Seite. Das Schloss Babelsberg wurde 1833 als Sommersitz für den späteren Kaiser Wilhelm I in der reizvollen Hügellandschaft an der Havel errichtet. Wegen Renovierungsarbeiten ist das Schloss derzeit geschlossen. Allein der Außenanblick des Schlosses mit Garten und ein Spaziergang durch den  von Peter Josef Lenné sehr schön angelegten Schlosspark erfreuten uns. Fürst von Pückler-Muskau ergänzte den Park in 1840er Jahren durch eine Vielzahl schmaler Spazierwege, mit schönen Ausblicken auf Potsdam. Wer wollte, betrachtete die Aussicht vom Flatowturm.  Er wurde nach Plänen von Johann Heinrich Strack 1856-56 erbaut. Im Restaurant "Kleines Schloss Babelsberg" machten wir Rast. Mit dem Bus 3216 ging es zurück nach S-Bhf. Wannsee.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Michaela und Jörg  für den interessant gestalteten Tag, den wir mit ihnen verbringen durften.

Bericht Edgar Wagner

 

 

 

Ausrufezeichen!

Die Anzahl der Tinnitusbetroffenen steigt seit Jahren. Tinnitus ist schon lange ebenso häufig wie Diabetes und gilt deshalb als Volkskrankheit. Was befördert in unserer Gesellschaft diese Entwicklung ? Was können wir dagegen tun ? Die Chefärzte der renommiertesten Kliniken in Deutschlandsind sind in Sorge über die Zunahme von psychosozialem Leid und haben einen Aufruf verfaßt und veröffentlicht, in dem sie Ursachen und Auswege aufzeigen. Er ist unter www.psychosoziale-lage.de abrufbar.   Informieren Sie sich !